Führungs-Kompetenz: Coaching

Als Führungskraft kann man eigentlich nicht gleichzeitig auch Coach seiner Mitarbeitenden sein, da die Unabhängigkeit und Zielneutralität nicht gegeben ist. Dennoch kann man durch eine entwicklungsorientierte und partnerschaftliche Gesprächsführung seine Mitarbeitenden bei er persönlichen und fachlich-methodischen Weiterentwicklung unterstützen. Es geht primär darum.... 

  • partnerschaftlich Reflexionsprozesse anzustossen, um bestehende hinderliche Muster zu erkennen und dabei zu unterstützen, hilfreichere Verhaltensweisen und/oder Überzeugungen zu entwickeln.
  • vorhanden Kompetenzen (Ressourcen) nutzbar zu machen und die Eigenverantwortung zu stärken.
  • intra- und interpersonelle Konflikte konstruktiv klären zu können.
  • selber Lösungen für anspruchsvolle Herausforderungen entwickeln zu können.
  • langfristig Leistungsfähig bleiben zu können.
  • u.v.m.

Eines der wichtigsten Ziele von Special Olympics Switzerland ist der einfache Zugang zu Sportangeboten für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung innerhalb bestehender Vereine.